COVID-19 Informationen

Liebe Patientinnen und Patienten!

Ich möchte Ihnen ein paar Informationen geben, um die telefonischen Anfragen zu reduzieren.

Impfungen 80+

Leider haben wir Ärzte keinen Einfluss auf die Impfreihenfolge. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich im Internet über die Homepage impfung.at, wo Sie auch sämtliche Infos abrufen können. Wir wissen selber nicht, welcher Arztt/welche Ordination in einer bestimmten Woche impfen wird oder welcher Impfstoff verimpft werden wird. Es gibt keinerlei Listen über impfwillige Patienten, die wir Ärzte führen.

Wir haben auch keinen Einfluss darauf, wann, ob oder welchen Impfstoff wir als Ordination verimpfen „dürfen“. Genauso wie viele andere Ordinationen in Niederösterreich haben wir uns als Impfordination gemeldet, wir sind aber vorerst zurückgestellt worden. Derzeit sieht es so aus, als würden wir ab Mitte März impfen dürfen, jedoch mit dem Impfstoff von Astra Zeneca. Ob das dann auch so sein wird, weiß heute noch niemand.

Gratistests

Leider wurden wir Ärzte bei den Gratistests nicht berücksichtigt. Hier hat sich die Ärzteschaft zwar bereit erklärt, wurde aber übergangen. Allerdings gibt es doch gute Nachrichten für Sie, wenn Sie einen Test benötigen: Die Gemeinde Wöllersdorf-Steinabrückl hat für ausnehmend gute und viele Testzeiten gesorgt. Sie können sich also sowohl in Wöllersdorf als auch in Steinabrückl gratis testen lassen.

Sollten Sie dennoch einen Test in unserer Ordination bevorzugen, so ist dies natürlich weiterhin möglich. Allerdings muss dieser von uns weiterhin als Privatleistung mit 35€ verrechnet werden.

Atteste über durchgemachte Covid Infektion

Lt. ministeriellem Schreiben vom 3.2.2021 muss für den rechtsgültigen Verzicht auf eine Covid Testung ein „ärztliches Attest“ vorgelegt werden.

Möglichkeit 1: Absonderungsbescheid

Laut juristischer Auskunft sollte vermutlich(!!!) der Bescheid über die Absonderung ausreichen, den Sie zum Zeitpunkt der Erkrankung von der Gesundheitsbehörde erhalten haben und der das Datum von  Beginn und Ende der Absonderung enthält. Leider ist die Formulierung unglücklich gewählt, und es geht aus dem Erlass nicht klar hervor, ob dieser Bescheid akzeptiert werden darf oder nicht.

Möglichkeit 2: Neuer Bescheid durch BH

Alternativ gibt es kostenlos einen Bescheid durch die BH, der die durchgemachte Erkrankung bestätigt. Dieser wurde genau für solche Zwecke erstellt und kann auf der BH angefordert werden. Allerdings ist auch hierbei noch keine Rechtssicherheit bezüglich Anerkennung gegeben, wobei dies stark zu vermuten ist.

Möglichkeit 3: Attest durch Hausarzt

Es gibt natürlich die Möglichkeit, sich ein Attest durch den Hausarzt ausstellen zu lassen. Dieses Attest ist auf jeden Fall gültig. Allerdings stellt dies eine Privatleistung dar und kostet pro Attest 20€. Damit wir das ärztliche Attest ausstellen können, benötigen wir unbedingt den Absonderungsbescheid der Behörde! Ohne vorgelegten Bescheid können wir leider kein Attest ausstellen, da wir keinen Zugriff auf die Daten der Gesundheitsbehörde haben.


Wöllersdorf, am 8.2.2020


Wir sind auch im Lockdown zu den gewohnten Öffnungszeiten, sowohl in Wöllersdorf, als auch Steinabrückl, für Sie da!

Bitte beachten Sie folgende Regelung:
Infektpatienten werden ausschließlich in den Infektsprechstunden, zumeist Montag, Mittwoch und Freitag Vormittag zwischen 8:30 und 11:00 in Steinabrückl nach telefonischer Voranmeldung behandelt! Zu den Infektpatienten zählen Patienten mit Schnupfen, Halsweh, Husten, Fieber, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen oder auch Durchfall und Erbrechen.

Bitte beachten Sie: aufgrund der Infektsituation kann es möglich sein, dass die Annahme zur Ordination früher geschlossen werden muss, um Kontakt von infektiösen mit nicht-infektiösen Patienten zu vermeiden. Daher kann der Annahmeschluss zwischen 30 und 60 Minuten vor Ordinationsschluss sein. Kommen Sie eher zu Ordinationsbeginn, um dahingehend Probleme zu vermeiden!

In der Infektsprechstunde haben wir auch die Möglichkeit COVID-Antigen-Schnelltests, sowie Abstriche für PCR-Tests, zur Feststellung von COVID-19 zu machen. Für Patienten mit COVID-19 Symptomen werden die Kosten für den Test von der Krankenkasse übernommen. Für symptomlose Patienten, die sich testen lassen wollen, ist der Test selbst zu bezahlen. Der Schnelltest kostet 35€, ein PCR-Test 130€. Das Ergebnis des Schnelltests liegt innerhalb von 15min. vor, das Ergebnis des PCR-Tests am nächsten Arbeitstag. Bei einem positiven Schnelltestergebnis, wird gleich ein zweiter Abstrich für den PCR-Test zur Absicherung der Diagnose gemacht.

Telefonische Krankmeldungen sind wieder möglich. Sie werden dann von einer der beiden Ärztinnen zurückgerufen. Bitte beachten Sie, dass wir Sie mit unterdrückter Rufnummer zurückrufen.

Für Ihre Dauerrezepte haben Sie die Möglichkeit, diese per eMail über rezept@rs-medica.at oder über unsere Rezeptmailbox unter 0664/8452564 zu bestellen. Bitte geben Sie Ihren Vor-und Nachnamen an, eine Rückrufnummer und die genaue Angabe der Medikamente. Die Bearbeitung der bestellten Medikamente erfolgt immer Montag, Mittwoch und Freitag Vormittag. Sie erhalten von uns eine Nachricht, sobald das Rezept bereit liegt, bzw. in der Apotheke über die e-Medikation abgeholt werden kann.

Wichtige Hinweise zum Verhalten in der Ordination:

  • Bitte beachten Sie, dass nur eine begrenzte Anzahl an Personen in die Ordination eingelassen werden darf. Aus diesem Grund haben wir eine Ampelregelung eingeführt. Bitte betreten Sie die Ordination ausschließlich bei grünem Licht.
  • Das Stecken der e-Card ist derzeit nicht notwendig, melden Sie sich einfach bei der Assistentin am Schalter.
  • Es herrscht Maskenpflicht!
  • Wenn Sie uns wegen einer akuten Infektionserkrankung (Fieber, Husten, Durchfall oder andere Symptome eines akuten Infekts) aufsuchen wollen, rufen Sie bitte vorher an. Sie bekommen dann von uns einen passenden Termin für die Infektionssprechstunde (zumeist in Steinabrückl, manchmal aus Personal- oder Zeitgründen in Wöllersdorf nach der normalen Sprechstunde) zugeteilt.

Danke für Ihre Mitarbeit!

22.11.2020